Die Grunstücke in Korschenbroich West werden erschlossen.

Arbeiten in der Niers-Aue beginnen

Ab Montag werden die Leitungen und der Kanal im Neubaugebiet verlegt.

Am Montag geht es los: Dann wird nach dem "Baggerbiss" vor gut zwei Wochen die Erschließung des Neubaugebietes "An der Niers-Aue" offiziell beginnen. Das teilte jetzt der Städtische Abwasserbetrieb (SAB) mit. Demnach wird die NEW Netz GmbH zunächst die Ver- und Entsorgungsleitungen im Bereich der Gilleshütte erneuern. Dies betrifft die Gashochdruckleitung, Strom, Trinkwasser und Leerrohre. Zudem wird der Abwasserbetrieb der Stadt für die Straßenentwässerung sorgen. Der von den Arbeiten betroffene Bereich erstreckt sich im Straßenzug Gilleshütte von Hausnummer 45 bis 87. "Hier wird nach der Verlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen auch die Fahrbahn neu wiederhergestellt", sagt der Technische Betriebsleiter Thomas Kochs. "Über die zeitlichen Abläufe zur Herstellung der endgültigen Fahrbahndecke soll zu einem späteren Zeitpunkt ausführlich informiert werden", heißt es aus dem Rathaus.

Im Zusammenhang mit den Arbeiten der NEW werden auch die notwendigen Kanalbauarbeiten des SAB koordiniert. "Nach Möglichkeit werden die jeweiligen Arbeiten zeitnah hintereinander oder parallel erfolgen, so dass die Bauzeit für die betroffenen Anlieger möglichst gering gehalten wird", erklärt Kochs die Vorgehensweise. Die Fertigstellung der Versorger-Arbeiten ist aktuell für Ende Juni vorgesehen. Die Kanalbau-Maßnahme soll dann laut Kochs zeitversetzt voraussichtlich ab 12. Juni beginnen und je nach Witterung Ende Juli abgeschlossen werden.

Nach der Fertigstellung einzelner Ver- und Entsorgungsabschnitte sollen an der Gilleshütte schrittweise - im Zuge einer halbseitigen Sperrung - der Straßenunterbau und die Tragschicht eingebaut werden. Im Rahmen dieses Zeitplans werden auch die Arbeiten zum Umbau des Regenrückhaltebeckens und die Verlegung der Regenwasser-Druckleitung für das Baugebiet erfolgen. Behinderungen während der Bauphase lassen sich nicht ausschließen, allerdings verspricht Thomas Kochs: "Sowohl die NEW-Netz GmbH als auch der SAB werden die Arbeiten mit der Baufirma Amand schnellstmöglich ausführen und die Lärm- und Staubbelastungen auf ein Minimum reduzieren."

(-wi)